Imagination

Wertorientierte Imagination nach Dr. Uwe Böschemeyer

Die vom Geist angedachten Phänomene, wie Freiheit, Liebe, Verantwortung, Kreativität und viele mehr und das in der Logotherapie wesentliche Element der "Sinnfindung" finden in der "wertorientierten Imagination" eine unmittelbare und sichtbare Konkretisierung.

 

Die wertorientierte Imagination ist eine von Dr. Uwe Böschemeyer (direkter Frankl Schüler) entwickelte Methode, in der die unbewussten Sinnfindungsbarrieren und - potentiale im Menschen in Form von Bildern und eindruckvollen Symbolen zu einer existenziellen Auseinandersetzung und Aneignung herausfordert.

 

Die wertorienterte Imaginationen sind begleitete, bewusst erlebte Wanderungen zu den Quellen des unbewussten Geistes. Es ist eine Möglichkeit, die in unserem Unbewussten vorhandenen Bilder zu erforschen, sie zu betrachten und in ihrer Bedeutung für unser Leben verstehen zu lernen.

 

Diese Bilder sind Symbole und haben Mittler-Funktion zwischen dem Unbewussten und dem Bewussten. Sie sind die Brücke zwischen der inneren und der äußeren Welt und dort, wo sie beginnen, sich zu verbinden, kann Ganzheit entstehen.

Die Anbindung an sinnstiftende Kraftquellen verbunden mit den machtvollen, schöpferischen und geistigen Kräften im Menschen führt zu einer tiefen eigenen Lebensbejahung.

Kontakt:

Burgstraße 19

87435 Kempten

 


Tel: 01522-88.95.606

       0831-960.57.23

 

Mail: lisabader27@web.de